#Abendschule: Woche 01

Ja mohoin 🙋‍,
wie vor vielen Monden angekündigt, werde ich jetzt anfangen meinen Werdegang in der Abendschule, ein wenig zu dokumentieren.

Mein Stundenplan
Stundenplan

– Montag/Dienstag –

Leider nicht ganz 😑 denn Montag und Dienstag lag ich dermaßen flach das ist nicht mehr feierlich. Ich würde vorsichtig behaupten das ich an diesen beiden Tagen, die miesesten Magenprobleme of all time hatte. Nichts, aber auch wirklich gar nichts konnte ich machen. Am Montag habe ich es mir komplett erspart, es überhaupt zu versuchen, auch nur in die Nähe der Schule zu kommen. Morgens hatte ich noch einen Termin beim Jobcenter, welchen ich unter Schmerzen und… naja… you know?!… wahrnahm. Das war es dann aber auch für den Rest des Tages. Kurz beim Penny rein, dass wichtigste zum Überleben – oder Verkriechen auf dem Sterbebett – besorgt und ab unter die Decke. Dienstag habe ich dann Anstalten gemacht zum Unterricht zu gehen, doch kaum war ich ca. 50m aus dem Haus merkte ich auch schon, dass es besser wäre wieder um zu drehen… Also auch dieser Tag war gelaufen.

 – Mittwoch –

War dann mein erster Tag. Ich war ein bisschen nervös, weil ich nicht wusste was mich erwartet. Wenn ich es Mathematisch erklären sollte, würde ich behaupten dass es etwa 80% Vorfreude auf ein weiteres Kapitel in meinem Leben15% Nervosität meine Mitschülerinnen und Mitschüler kennen zu lernen und 5% Angst vor wiederkommenden Schmerzen war (welche nicht ausblieben).

Mittwoch starteten wir dann auch gleich mit Biologie, einem Fach in welchem ich mir damals keine Mühe machte. Ich mochte dieses Fach absolut gar nicht. Ebenso wenig wie Chemie und Physik. Keine Ahnung ob das nur an meinen Lehrern lag aber das Interesse blieb konstant auf 0 obwohl es eigentlich – und das sagt mein „29-jähriges-ICH“ – sehr interessante und anschauliche Fächer sind. Jedenfalls waren unsere Themen:
Schichten eines Waldes
(Baumschicht, Strauchschicht, Krautschicht, Moosschicht und Wurzelschicht)
Fotosynthese
(Chlorophyll, Chloroplast).
Es hat echt Spaß gemacht, gerade weil wir relativ am Anfang, eine Runde um die Schule gingen, um uns die Bäume, deren Strukturen und Blätter genauer anschauten und uns die Namen merken sollten, was ich – wie ich heute zugeben muss – nicht gut hinbekam.

– Donnerstag –

Hätten wir eigentlich Physik gehabt, doch leider erschien unsere Lehrerin nicht. Wir wissen nicht den Grund. Ich fand es ehrlich gesagt mega schade, denn ich stellte mich schon darauf ein, das ich viel lernen könnte. Anders als damals, will ich mich heute auf diese Fächer einlassen, mehr als das ich neues dazu lerne kann ja eh nicht passieren also was soll’s🤷‍. Anstelle des Unterrichts unterhielten wir Mitschüler uns also und lernten uns ein bisschen kennen. Wir spielten Galgen-raten, wie in der Schule damals. Es war echt irgendwie wieder wie damals, so vom Gefühl her. Nur das ich damals der Klassenclown war und Schule nicht ernst nahm. Ich nehme es – anders als damals – heute sehr ernst. Mein Ziel ist es den Realschulabschluss/erweiterten Realschulabschluss zu schaffen und dafür werde ich viel tun müssen, sehr viel.

Später kam dann unser Englisch-Lehrer und wir machten – planmäßig – Englischunterricht. Trotz meiner Bemühungen schon vor „Schulbeginn“ am 21.10. Englisch zu lernen – durch gucken englischer und amerikanischer Filme im O-Ton – merkte ich dass ich mich doch echt auf den Arsch setzen muss und lernen muss, besonders Grammatik.

– Freitag –

Am Freitag hatten wir dann Mathematik und Geschichte. Die Anderen Mitschüler hatten schon Mathematik am Dienstag – ich aber nicht. Viel verpasst habe ich allerdings nicht. Wenn ich das richtig mitbekam, ging es wohl erstmal nur um die Grundrechenarten. Der Lehrer muss auch erstmal sehen, wie wir so drauf sind, auf welchem Stand wir alle stehen. Dadurch das wir mehr oder weniger unterschiedliche Altersklassen haben ist der Hauptschulabschluss (welcher logischerweise Vorraussetzung ist) schon ein paar (viele) Tage her. Unser erstes Thema ist jetzt der Dreisatz, besonders mit den Schwerpunkten „Proportionalität“ und „Antiproportionalität“. Ich persönlich musste mich erstmal wieder ein wenig einfuchsen, kam dann aber relativ gut klar. Es gilt immer, das Ergebnis wird auf der Rechten Seite eines gezeichneten „T“ ausgerechnet.
Proportionalität = „Je mehr X desto mehr X“ / „Je weniger X desto weniger X“
(Beispiel: Je mehr Arbeiter desto mehr Lohnaufwand / Je weniger Besucher desto weniger Umsatz).
Antiproportionalität = „Je mehr X, desto weniger X“ / „Je weniger X, desto mehr X
(Beispiel: Je mehr Arbeiter desto weniger Arbeitsaufwand / Je weniger Arbeiter desto mehr Zeitaufwand).

Im Anschluss hatten wir dann Geschichte. Als aller erstes gingen wir unsere geografischen Kenntnisse durch und füllten zuerst eine Deutschlandkarte aus wo wir herausfinden sollten wo welches Bundesland ist und wie die dazu gehörige Landeshauptstadt heißt. Im Anschluss ging es dann mit Europa weiter. Es war schon eine interessante Stunde.

pencil-918449_640
Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/bleistift-anspitzer-notebook-papier-918449/

Ich freue mich richtig auf den Unterricht heute (es ist nämlich schon wieder 03:05 Uhr). Generell bin ich – zumindest NOCH – relativ happy und zuversichtlich dass ich das gut packen kann. Vorhin habe ich Vokabeln gelernt für den ersten Test den wir morgen schreiben und Mathematik. Jedoch schaute ich mir in Mathe nicht den einfachen Dreisatz, sondern den erweiterten Dreisatz an und ich muss sagen… Alter… Ich pack’s nicht. Ich rall es ehrlich gesagt nicht so richtig. Aber das kommt noch. Wir haben es ja auch im Unterricht noch nicht, war jetzt einfach mal so für mich.

Aber so viel erstmal zu dieser Woche.
Ich bin „stets bemüht“ jede Woche einen Blogeintrag der Woche oder auch mal ganz besonderer Ereignisse der Schule zu schreiben. Ein Video wird auch dazu gemacht, aber da will ich noch schauen wie ich das mache – ob als Vlog-Format oder als
Gameplay-Commentary auf meinem YouTubekanal.

Vielen Dank für’s Lesen
und bis denne, dein Henne🙋

//edit:
Video dazu gibts hier:

| ► Twitch ◄ | ► Instagram ◄ | ► Discord ◄ | ► YouTube ◄ | ► Support ◄ |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s