Mein 2018

2018 ist so einiges passiert gutes wie auch schlechtes. Deshalb möchte ich einmal die wichtigsten Sachen, welche mir aus diesem jahr noch im Gedanken schweben niederschreiben und mit dir teilen.

Wieder streamen
Nach über 8 Monaten des herumprobieren, machen und tun, anschauen sämtlicher Tutorials und lesen vieler Blogs und Ratgeber kann ich Seit etwa August endlich wieder streamen. Das Problem war, das der Ton asynchron zum Bild war. Dies aber ausschließlich im Stream Dieses Problem konnte ich lange nicht in den Griff bekommen und viele Kollegen und Freunde halfen mir wo sie nur konnte. Wir reinstallierten Sound- und Grafikkartentreiber, ich setzte sogar Windows neu auf. Ein Bekannter meinte dann das ich doch bei OBS einfach mal als Audioausgang nicht Realtek HD sondern einfach via HDMI meinen Monitor angeben soll und voila! Es hat funktioniert… Alter war ich happy 😀

Tod meiner Oma
Auch davor waren meine Familie und ich dieses Jahr nicht sicher. Meine Oma starb dieses Jahr im April in einem wirklich stolzen Alter. Meine Oma war ein Mensch, die hat noch alles selbst gemacht so gut es eben ging. Selber gekocht und zubereitet, selber die Wäsche, selbst in Ihrem geliebten Garten stand Sie noch und grub alles um. Die Gelegenheit mich zu verabschieden nahm ich allerdings noch wahr. Ich möchte gar nicht so viel darüber schreiben, aber das was ich schrieb, hielt ich für absolut erwähnenswert.

Fahrt nach Hamburg Bergedorf
Wir fuhren mit unserer THW Jugend in den befreundeten Ortsverband Hamburg Bergedorf und verbrachten dort ein wirklich interessantes Pfingstwochenende. Wir kletterten in Bunkern, machten Ausbildung und hielten die Freundschaft aufrecht. Auch fuhren wir ins Miniaturwunderland in Hamburg und ich muss sagen: Für MICH waren die Paar Stunden einfach viel zu wenig. Es gibt da so unbeschreiblich viel zu entdecken, so viele eastereggs, Schaubilder wo man wirklich ganz genau schauen und meist auch relativ nah ran muss.

Tod meines Opa’s
Knapp einen Monat später, sehr kurz vor meinem (und später dann auch seinem) Geburtstag, bekam ich dann leider auch die Nachricht das auch mein Opa (beide nicht miteinander verwandt/verheiratet da Eltern anderer Elternteile) von uns ging. Ich hatte Gott sei Dank noch die Gelegenheit mich zu verabschieden. Zu meinem Opa muss ich sagen, er konnte alles und kannte jeden, kein Scheiß. Mein Opa war ein Mensch der einen ganzen Raum mit seinen Geschichten unterhalten konnte, auch wenn man die Geschichte vielleicht schon 5x hört. Er war ein Handwerker durch und durch. Heute mit 28, bereue ich es ein bisschen das ich als Kind nicht die Gelegenheit ergriff und mir von Ihm das Drechseln erklären zu lassen 😦

Lan Party
Selbstverständlich haben wir auch dieses Jahr wieder eine LanParty veranstaltet und es war wieder einmal awesome! So wie jedes Jahr. Ich spiele wirklich gerne von zuhause aus via Internet mit meinen Mates, aber nichts geht über zusammen im selben Raum sitzen, Fastfood, Energy Drinks, Chips etc und einfach zusammen zu zocken. Wie in den guten 90’ern, nur das ich damals nie ein einer Lan Party teilnehmen konnte :/ Heute allerdings schon  😉

Longboard fahren
Dieses Jahr stand ich auch das erste Mal auf einem Longboard weil ich das immer schon mal machen wollte. Eine Jugendliche vom THW, nennen wir Sie M., hatte ihr Board dabei und ließ mich auf der Hauptstraße bei uns mal darauf stehen. Ich war allerdings noch zu unsicher als schob Sie mich. Es war kein Fahren… Es war mehr ein wackeln. 2-3 Monate später hatte ich mein eigenes Board und fuhr mit einer Bekannten (nennen wir Sie C.) auf einem Parkplatz einige Runden. Hier war ich schon deutlich sicherer. Die Clip gibt es hier und hier.

Und vieles mehr, allerdings weniger erwähnenswertes ist dieses Jahr passiert.
Jetzt folgen noch ein Paar Filme/Serien/Games und Bücher die dieses Jahr dran waren.


Serien und Filme
13 reasons why / Tote Mädchen lügen nicht [*]
Better Call Saul [*]
The walking dead [*]
Der Klient
Zwielicht [*]
Grimm
Brooklyn nine nine
Guardians of the Galaxy
The Killing [*]
The Fall
The Rain
Haus des Geldes [*]
Comedians in Cars getting coffee


Games
Far Cry 5 [*]
Arma 3 DLC: Tanks [*]

ETS 2 DLC’s: Beyond Baltic Sea [*]
ATS DLC’s: New Mexico, Oregon, Special Transort [*]
Tom Clancys: Ghost Recon Wildlands [*]
Mirrors Edge: Catalyst
Sims 4 Dlc’s: Großstadtleben, 4Seasons
The Crew Dlc: Calling all units
Mafia 3
Fallout 76
Farming Simulator 19 [*]
Hitman [*]
SCUM [*]
The Evil Within
Kona
The Vanishing of Ethan Carter
House Flipper
Subnautica [*]
uvm…
( [*] = Absolute Empfehlungen!)

Morgen werde ich mit absoluter Wahrscheinlichkeit nicht mehr dazu kommen deshalb heute:
Ich wünsche dir deiner Familie und Freunden einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2019.
Auf das alles was du dir vornimmst mehr oder minder in Erfüllung geht 🙂

new-years-eve-3036573_640
Fotoquelle: https://pixabay.com/de/silvester-jahreswechsel-2018-3036573/

– Bis denne, dein Henne

4 Kommentare zu „Mein 2018

  1. Henne,

    wow, was ein ereignisreiches Jahr! Es schmerzt immer, Familienmitglieder oder Freunde zu verlieren – ich kann ein Lied davon singen – aber was bleibt, sind die Erinnerungen und die werden mit jedem Tag, der vergeht, wertvoller.
    Es ist gut, wenn ein Jahr vergeht und neben dem ganzen Shit, der passiert ist, auch gute Erinnerungen bleiben. Nichts geht über LAN-Partys und OMG! die Longboard-Videos 😀 Sehr geil ^^ Die interessanteste Story des Jahres ist aber auf jeden Fall der Stream-Abfuck! Was für ein mieser Sch***. Du hast gejault wie ein getretener Hund, immer wenn dir eine gewisse Person wieder mitgeteilt hat, dass der Ton immer noch bzw. schon wieder asynchron ist. Ich denke, ich werde dieses breite Grinsen niemals aus dem Gesicht bekommen, wenn ich an diese Story denke.

    Nun will ich dir kurz von meinem Jahr berichten (geht auch ganz schnell):
    – Master-Arbeit
    – Planung meines Auslandsaufenthaltes, der vor der Tür steht
    – viele schöne und lustige Momente mit Familie und Freunden
    – schlaflose Nächte
    – mein Sorgen-Kätzchen
    – Campingplatz
    – jaaa, irgendwie gehört auch ein gewisser Stadt- und Weihnachtsmarkt-Besuch dazu 😀
    – Bücher (u.a. Ken Folletts „Fundament der Ewigkeit“, diverse Fitzek-Romane und natürlich zum wiederholten Male Trudi Canavans „Gilde der schwarzen Magier“)
    – Games (ESO, Red Dead Redemption 2, Stardew Valley)
    – Musik (Peter Hollens, Imagine Dragons, Thousand Foot Krutch, Fallout Boy, Skillet)

    In diesem Sinne etwas verspätet: auf ins neue Jahr mit der Hoffnung auf viele weitere schöne Momente und Begegnungen.

    Bis ganz bald

    Noc

    Gefällt 1 Person

    1. O.M.G… Wie konnte ich dummer Esel nur das Treffen vergessen -.- DAS war mit Abstand eines der geilsten Highlights… Ich bin untröstlich xD
      WIE konnte ich es nur vergessen hier zu erwähnen… So verpeilt kann man nicht sein.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s